Schadenmanagement


Schadenmanagement ist unser spezieller Service für die Immobilienwirtschaft!

Versicherungen

Immobilien

Gewerbe & Privat

Wollen Sie mehr erfahren?

Wir haben Erfahrung

Im Bereich von Brand-, Explosions-, Sturm- und Leitungswasserschäden sowie Haftpflicht- und Bauleistungsschäden

12

Jahre Erfahrung

3000

Schäden bearbeitet

Fragen Sie uns

Keine Website kann alle Fragen beantworten. Deswegen freuen wir uns, wenn Sie sich bei uns melden, wir rufen schnellstmöglich zurück.

Kontakt

Häufig gestellte Fragen

In der Regel ist diese Leistung über die eigene Hausratversicherung versichert.

Abbruch (durchfeuchtete Materialien) – 1 Woche Trocknung – bis 30 Tage Wiederherstellungsarbeiten je nach Umfang – 2-6 Wochen

Die Stoffe, die sich beim Verbrennungsvorgang bilden, werden mit Abkühlung des Brandrauchs abgeschieden. Kondensierfähige und feste Stoffe, vorwiegend Ruß, lagern sich ab, wobei letzterer als Träger für diese gasförmigen und flüssige Stoffe dient. Daher ist durch eine Analytik eine entsprechende Exposition und gegebenenfalls ausreichende Bioverfügbarkeit bestimmter Schadstoffe nachzuweisen. In der Regel werden folgende Schadstoffe nach einem Brandereignis beprobt, wobei die Halogenwasserstoff-Beaufschlagung im Vordergrund steht:

  • Polychlorierte Piphenyle (PCB)
  • Pentachlorphenol /PCP)
  • Chlorwasserstoff (HCI)
  • Bromwasserstoff (HBr)
  • Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
  • Polyhalogenierte Dibenzo-p-dioxine (PHDD)
  • Dibenzofurane (PHDF)

Gemäß den Allgemeinen Wohngebäudeversicherungsbedingungen sind Schäden durch „Schwamm“ ausgeschlossen. Siehe hierzu auch das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 27.06.2012 – IV ZR 212/10

Haben wir Ihr Interesse geweckt?